Der Spezialist für Hotel und Gastronomie

 

 

 

 

Logo von myclimate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Unsere Kinder haben keine wasserbedingten Krankheiten mehr und Typhus ist verschwunden. Dank der Wasseraufbereitungsanlage sparen wir Kosten, weil wir kein Wasser mehr abkochen müssen.“

Francis Epyaka Otai, Mirembe Junior School

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Wir haben nun immer genügend Trinkwasser. Als wir noch Abkochen mussten, reichte es nie.“

Susan Mubiru, Direktorin, Namutebi Nkata Primarschule

 

 

 

 

 

 

 

 

CO²-Kompensationsprojekt in Uganda

Dieses Jahr unterstützen wir ein weiteres tolles Projekt zur Kompensation Ihres CO2-Ausstoßes.

 

In Uganda kochen 40 % der Bevölkerung das Wasser ab um so sauberes Trinkwasser zu erhalten. Zum Wasserabkochen wird Holz benötigt. Das Verbrennen von Holz schädigt nicht nur die Umwelt, sondern ist auch schlecht für die Gesundheit und einer der Hauptgründe für die weltweite Abholzung von Wäldern.

Mangelnder Zugang zu sauberem Trinkwasser und ungenügende sanitäre Grundversorgung sind die Hauptursache von jährlich 2,2 Millionen Todesfällen, ausgelöst durch Durchfallerkrankungen. Vor allem Kinder unter fünf Jahren sind davon betroffen.

Das Hauptziel dieses Klimaschutzprogrammes ist es, dass in Uganda ärmere Haushalte und Schulen mit neuen Technologien versorgt werden, die es ermöglichen Trinkwasser zu reinigen. Der dadurch verminderte Verbrauch von Feuerholz und Holzkohle reduziert den CO2-​Ausstoß und wirkt sich zugleich positiv auf die Lebensbedingungen und die Gesundheit tausender Menschen aus.

 

 

Schülerinnen neben neuer Trinkwasseraufbereitung

 

 

Diese Technologien verwenden solare und elektrische ultraviolette (UV-)Filter, Keramikfilter sowie Ultra-​Filtrationssysteme. Dadurch kann sauberes Wasser für bis zu 1000 oder mehr Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt werden. Kleinere Filtersysteme für Haushalte bereiten zwei bis sechs Liter Wasser pro Stunde auf.

Der UV-​Wasserfilter reinigt das Wasser in drei Stufen. Dadurch werden Mikroorganismen, wie Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger abgetötet. Die einzelnen Filter werden alle 6 Monate ersetzt, um einen reibungslosen Betrieb und die Wasserqualität zu gewährleisten. Die Filtersysteme haben eine Lebensdauer von durchschnittlich zehn Jahren.

 

 

Glückliche Kinder mit Wasserbechern

 

 

Trinkwasseraufbereitungssysteme für Schulen helfen auch mit, den Plastikabfall an Schulen zu reduzieren, da Schülerinnen und Schüler keine Plastikflaschen mehr zur Schule bringen müssen. myclimate investiert den Erlös aus der CO2-​Kompensation in die Ausweitung des Projektes, etwa via Produktsubventionen, in die Sensibilisierung von lokalen Partnern sowie in die Bekanntmachung und die Entwicklung von Vertriebskanälen.

Das Wasseraufbereitungsprojekt in Uganda wurde nach Gold Standard Zertifiziert und erfüllt 8 Nachhaltigkeitsziele der UN.

Zu myclimate

Bereits 354 installierte Wasserfiltertanks, Einsparung von 50'000 Tonnen CO₂ und 1266 Hektar Wald vor der Abholzung bewahrt.

myclimate