Der Spezialist für Hotel und Gastronomie
9. April 2019

Housekeeping & Friends 2019

Die 7. „Housekeeping & Friends“ hat erneut alle Rekorde gebrochen. Am 9. April 2019 waren 280 Gäste aus Deutschlands Hotellerie zu dem einzigartigen Branchenevent nach Berlin gereist. Im Hotel Mercure Moa Berlin erwartete sie ein abwechslungsreicher Cocktail aus Vorträgen, Incentives, einem Spürhund in Aktion, einer Tombola und einer angeschlossenen Fachausstellung. Der Tag klang mit den Gastgebern von 3B Dienstleistungen (Berlin) und Greif Textile Mietsysteme bei einem abendlichen Get-Together aus.

Die „Housekeeping & Friends“ ist ein von 3B Dienstleistungen und Greif Textile Mietsysteme initiierte, jährlich in Berlin stattfindende Veranstaltung, die den „guten Geistern“ eines Hotels gewidmet ist. Sie bietet Fachvorträge zu wichtigen Branchen-Themen, eine begleitende Fachausstellung und Raum für Unterhaltung. Dieser einzigartige Mix ist der Erfolgsfaktor der Veranstaltung: Zur 7. „Housekeeping & Friends“ am 9. April 2019 im Hotel Mercure Moa Berlin waren rekordverdächtige 280 Hausdamen, Techniker und Hoteldirektoren aus ganz Deutschland, 53 Aussteller für Produkte und Dienstleistungen für Hotellerie und Gästewohl sowie ein Spürhund gekommen.

Zur Housekeeping & Friends 2019 waren am 9. April über 280 Gäste aus Deutschlands Hotellerie ins Mercure Moa Berlin gekommen.

Achtung für das Housekeeping

Paolo Masaracchia, General Manager des Moa Berlin, brach zur Begrüßung der Gäste in seinem Haus eine Lanze für die Bedeutung der Veranstaltung: Sie bringt dem Housekeeping die Wertschätzung entgegen, die ihm gebührt. Dafür sei jedoch mehr Sichtbarkeit in der Branche nötig, forderte die Münchner Unternehmensberaterin Mareike Reis. In ihrem Vortrag „Mit neuem Selbstvertrauen in eine erfolgreiche Housekeeping-Zukunft“ setzte sie sich für den respektvollen Umgang mit den Mitarbeitern auf der Etage ein.

Der General Manager des Mercure Moa Berlin, Paolo Masaracchia, (rechts im Bild) hieß 280 Teilnehmer aus dem Housekeeping in seinem Haus willkommen. Moderator des Tages war Andreas Rietz.

Mit feinem Gespür für das Gästewohl

Hygiene nimmt in der Hotellerie einen wichtigen Platz ein. Die Voraussetzungen einer vom Textilservice gelieferten sauberen, hygienischen Wäsche erläuterte Jennifer Aileen Stevens von Zöllner aus Altheim. Den sichtbaren Schädlingen wie Mäusen, Mücken und Motten widmete sich Andree Szymanowski von Rentokil Initial (Lingen). Mit Hygiene-Konzepten, die alle Bereiche eines Hotels erfassen müssen, sei eine effektive Prävention möglich. Kommt der Verdacht von Bettwanzen auf, ist Spürhund Taylor am Zug. Der auf den Geruch der Schädlinge trainierte Terrier prüft die Polster in einem Hotelzimmer und zeigt einen positiven Befund an.

Der ausgebildete Spürhund Tayler geht in Hotelzimmern auf Bettwanzen-Suche.

Branchenexperten fordern Fair Play und Teamarbeit für Mitarbeiterbindung

Besondere Brisanz in der Branche hat das Thema Mitarbeitergewinnung und -bindung. Bei einer Podiumsdiskussion erörterten Experten aus der Hotellerie, dem Housekeeping und der Hotel-Dienstleistung ihre Strategien im Umgang mit eigenen und externen Mitarbeitern. Hotels müssten zukünftig nicht aufgrund mangelnder Gästezahlen schließen müssen, sondern wegen Personalmangels, konstatierte Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz. Als erfolgreiches Mittel der Mitarbeiterbindung hat General Manager Steffi Wisotzky im IntercityHotel Berlin Hauptbahnhof verschiedene Ausbildungsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter etabliert. Die Housekeeping-Managerin des Jahres 2018 und Hausdame vom Rocco Forte Hotel in Berlin, Steffi Girbig, plädiert für ein faires Miteinander und die Integration externer Mitarbeiter in das eigene Team, um tägliche Anforderungen bestmöglich lösen zu können.

Marketing für zufriedene Mitarbeiter

Neben einer fairen Bezahlung spielt die Attraktivität eines Unternehmens für neue und bestehende Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Geschäftsführer Thorsten Benthin sieht in den sozialen Medien eine Möglichkeit, die positive Stimmung bei 3B Dienstleistungen nach außen zu transportieren und bei der Mitarbeitergewinnung zu nutzen. Für Markus Greif, Geschäftsführer von Greif Textile Mietsysteme, ist gelebte Corporate Social Responsiblity der Schlüssel zum Erfolg: Soziale und ökologische Verantwortung in allen Unternehmensbereichen führt zu Mitarbeiteridentifikation und -zufriedenheit. Zu den eingeführten Maßnahmen zählt beispielsweise ein betriebsübergreifendes Gesundheitsmanagement.

Aktiver Gesundheitsschutz ist auch im Housekeeping möglich. Reiner Kentner von Bio Tec (Steinfeld) zeigte, dass durch Umstellung der Reinigungsmittel auf ökologische Alternativen gesundheitliche Risiken minimiert werden.

Steffi Girbig, Jürgen Gangl, Markus Greif, Thorsten Benthin, Mareike Reis und Steffi Wisotzky (vlnr) diskutierten unter der Moderation von Andreas Rietz Fragen zur Mitarbeitergewinnung und -bindung.

Viele Extras

Zu dem ganzheitlichen Format der „Housekeeping & Friends“ gehörte neben der umfangreichen Begleitausstellung und einer kleinen Modenschau auch Incentives wie ein mobiler Schmink-Desk, eine Fotobox für Erinnerungsfotos und eine große Tombola. Während und nach der Veranstaltung gab es am reichhaltigen Buffet und beim Get-together mit Berliner Liedern von Bernd Kroll und seinem Pianisten ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken.

7. Housekeeping & Friends in Zahlen

  • 280 Besucher aus Berlin und Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern, Schleswig-Holstein, Tübingen, Hessen, Bayern und Sachsen (Leipzig und Dresden).
  • 53 Fach-Aussteller für Berufskleidung, Hotelwäsche, Reinigung und Hygiene, Gäste-Accessoires, F&B, Raumgestaltung und Beratung
  • 1 Spürhund
  • 5 Fachvorträge, eine Podiumsdiskussion
  • 1 mobiler Schmink-Desk
  • 1 Fotobox für Erinnerungsfotos
  • 55 engagierte Mitarbeiter der Veranstalter zur Betreuung der Gäste
  • 1 Filmteam sowie eine Fotografin


Alle Bilder finden Sie auf:
www.housekeeping-and-friends.de